26. August: Bahnsteigparty Ottenbrucher Bahnhof

Diese Open-Air-Party ist Kult: vor der malerischen Kulisse des Ottenbrucher Bahnhofs spielen die PÖMS eine Mischung aus Rock'n Roll und Pop-Classics.

Bahnsteigparty Ottenbrucher Bahnhof

Samstag, den 26.08.2017   
Funckstr. 94,  Beginn 18 Uhr

Quelle: Georg Decker

3. September: Wuppertaler Geschichtsfest

Was liegt da näher, als den Festplatz an unseren neuen Verkehrsweg zu legen?

Wir feiern gemeinsam am 03.09.2017, 11.00 – 18.00 Uhr,
 an der Eschenstraße 81, gegenüber dem ehemaligen Stellwerk (Zufahrt Buchenstraße) und sind froh, dass wir die Firma Holzrichter und den MEC für diesen privilegierten Standort als Unterstützer gewinnen konnten.


Die Wuppertalbewegung ist mit einem Info-Zelt vertreten, unsere Eisenbahngruppe lädt wieder zu Draisinenfahrten ein.
 Das Historische Zentrum hat eine neue Bilderausstellung mit interessanten Fotos zur Strecke aktuell zusammengestellt.
 Der Filmclub Wichlinghausen packt seine historischen Schätze aus.


Lassen Sie sich bestens unterhalten und viele Fragen von Fachleuten beantworten.


Unter anderem dürfen Sie erwarten:
    •    Das Bandwebermuseum, Museum auf der Hardt,
    •    Besichtigung der Anlage des Modelleisenbahnclubs MEC,
    •    Modelle der Schwebebahn und Barmer Bergbahn,
    •    Bergische Museumsbahn, Wuppertal Achse,
    •    Geschichte Live, mit nachgestellten Szenen,
    •    Oldtimer der Regionalen Verkehrsgeschichte,
    •    Wuppertaler Brauhaus
    •    Und…und…und, lassen Sie sich überraschen.

Die Wuppertalbewegung wünscht Ihnen viel Vergnügen und einen schönen Tag am Loh. von Lutz Eßrich

2. September: Kunst- und Kulturfest an der Nordbahntrasse

85 kulturelle Events, 14 Kulturorte, 14 Kilometer Nordbahntrasse, vier Tunnel, drei Quartiere, eine Open-Air-Bühne, eine Wiese für Tanz, ein Filmfest unter einer Autobahnbrücke: Das erwartet die Besucher der KulturTrasse am 2. September.
Kaum etwas hat den Wuppertalern in den letzten Jahren mehr Lebensqualität geschenkt als die Nordbahntrasse. Wie ein Fluss zieht sich die ehemalige Bahnstrecke über Wuppertals Höhen, verbindet Stadtteile und Menschen, schafft ungeahnte Perspektiven und Raum für Gestaltung. Wenn sie am 2. September zur »KulturTrasse 2017« wird, vereint sie gleich mehrere Wuppertaler Stärken: zu Kulturstätten umgewandelte Industriedenkmäler, den spannendsten Rad- und Wanderweg der Region, ein großes Bürgerengagement und Wuppertals kraftvolle kulturelle Vielfalt.
Ticket gibt es im Vorverkauf bei www.wuppertal-live.de. Das Ticket ermöglicht die Teilnahme an allen Veranstaltungen der KulturTrasse und freie Fahrt mit Bus und Bahn (VRR). Für viel Kulturerleben und reibungslose Abläufe sorgen ein ausgeklügelter Zeitplan und ein Besucher-Leitsystem für schnelle Wege zu Fuß, per Rad und Bus.
 Das Programm der KulturTrasse 2017 spiegelt das große Potential der Stadt wider. Daher will das Festival nicht nur mit den Wuppertaler Bürgerinnen und Bürgern feiern, sondern mit der ganzen Region und darüber hinaus. Die KulturTrasse 2017 wird von dem Kulturbüro Wuppertal, der Wuppertal Marketing Gesellschaft und der Bergischen Musikschule durchgeführt.
Weitere Informationen unter www.kulturtrasse.de.

NRW Radtour führt über die Nordbahntrasse

Über 1.300 Radlerinnen und Radler sind der Einladung von Westlotto, der NRW-Stiftung und dem WDR zur NRW-Radtour gefolgt. Die viertägige Rundfahrt startete am 20. Juli in Mettmann, führt von dort über Wuppertal, Bochum, Essen und endet wieder in Mettmann.
Die Teilnehmer/-innen fuhren größtenteils über ehemalige Bahnstrecken durchs Bergische Land. Gegen 18 Uhr erreichten sie das Kuhler Viadukt  mit dem Panoramablick auf den Wuppertaler Stadtteil Barmen, um zum Tagesabschluss auf dem nahe gelegenen Johannes-Rau-Platz vor dem Rathaus das WDR-Bühnenprogramm zu genießen.
Entlang der Strecke liegen zahlreiche Natur- und Kulturprojekte, die von der NRW-Stiftung aus Lotteriemitteln von Westlotto gefördert werden. Dazu zählt an der Nordbahntrasse das Projekt von Utopiastadt im Mirker Bahnhof.


Weitere Infos unter www.nrw-radtour.de.
Foto: Christa Mrozek

Bouldercafé an der Nordbahntrasse

Foto: Christa Mrozek Wuppertalbewegung
Foto: Christa Mrozek Wuppertalbewegung

Am Samstag den 24.06.17 war es soweit: Das neue Bouldercafé an der Wuppertaler Nordbahntrasse wurde eröffnet. Diese neue Plattform schafft den Spagat zwischen Sport und Kultur.
Bereits im Dezember letzten Jahres konnten hier, im ehemaligen Gold-Zack Werk Neueinsteiger und engagierte Boulderer/innen den vorzeitig eröffneten modernen und komfortablen Sportbereich nutzen.

Der zugängliche Biergarten und das Bouldercafé bieten genügend Platz für alle Besucher der Trasse und glänzen durch Bierbotschafter, Barista, Koch und Service, die vielfältige Getränke, feinen Kaffee und frisch zubereitete Speisen anbieten.

Foto: Christa Mrozek Wuppertalbewegung
Foto: Christa Mrozek Wuppertalbewegung

Doch was ist eigentlich Bouldern?

Bouldern (von englisch: boulder = großer, dicker Stein) ist das seilfreie Klettern in Absprunghöhe.
Parallel zum Klettern am Seil hat es sich vom reinen Training zur eigenen Disziplin entwickelt und
genießt großen Zulauf in den letzten Jahren. Die gebotenen Kletterprobleme sind hier komprimierter
und athletischer, als im Routen-Klettern. Die geringe Höhe von maximal 4,5m sorgt außerdem
für vielfältige Kommunikation der Sportler/Sportlerinnen, die teilweise alleine, aber auch in Gruppen
die geschraubten Probleme lösen.
Die Gesamteröffnung am 24.06.17 erweitert diese Sportanlage nun um ein schönes Café. Nicht
nur die bestechende Lage an der Nordbahntrasse, sondern auch der industrielle Charme sorgen
direkt für ein Wohlbefinden der Besucher/innen.
Das Café, das Herzstück der Anlage, ist ein Ort der Begegnung, in dem spannende Geschichten
über das Klettern in dem berühmten Bouldergebiet "Fontainebleau" (Blo) und über das Reisen
oder sonstige Abenteuer erzählt werden. Neben Kletter- und Abenteuerkultur finden zukünftig auch
Konzerte und Lesungen statt, um auch hier eine Plattform der Kreativität und Kultur zu eröffnen.

 

Quelle und weitere Infos unter:

www.bouldercafe-wuppertal.de

Mammutmarsch startet am 9. September

Oberbürgermeister Andreas Mucke und die WUPPERTALBEWEGUNG e.V. freuen sich gemeinsam, ein weiteres Event auf die Nordbahntrasse geholt zu haben, das in verschiedenen deutschen Großstädten durchgeführt wird: Am 9. September 2017 findet der Mammutmarsch NRW auf Wuppertals beliebtem Rad- und Fußweg statt.

 

Startpunkt der 24-Stunden-Wanderung ist die Wiese vor der Skatehalle Wicked Woods, unweit des alten Bahnhofs Wuppertal-Wichlinghausen. Ab 15 Uhr führt der Weg der Teilnehmer von dort durch den Tunnel Schee, nach Gevelsberg und dann hoch ins südliche Ruhrgebiet. Im Laufe des 10. September kommen die Teilnehmer dann – ebenfalls über die Nordbahntrasse (ab Höhe des Zugangs Goldammerstraße) – zurück nach Wuppertal.

Was 2012 mit gerade einmal 17 Teilnehmern startete, ist längst zu einer regelrechten Bewegung geworden. 2500 Menschen marschierten im vergangenen Sommer durch Berlin und Brandenburg – bis ans Limit und noch viel weiter! Der Lohn für die Schmerzen, Blasen, den Hunger und die Müdigkeit: noch einige Wochen danach auf Wolken schweben!

Die wenigsten wissen, dass der Mammutmarsch eigentlich schon 2007 in Nordrhein-Westfalen erfunden wurde, damals als private Herausforderung dreier Freunde. Zehn Jahre später geht es zurück zu den Wurzeln: raus in die Natur NRWs, durch Wälder und über Felder, vorbei an wunderschönen Seen, breiten Flüssen und historischer Industriekultur.

Lange Rede, kurzer Sinn: Melden Sie sich an und marschieren Sie mit! Die komplette Strecke und das Anmeldeformular gibt es unter www.mammutmarsch.de/nrw.

Zum Facebook-Event.

 

von Mario Schroeder

Öffnungszeiten:

Boulderhalle

MO - FR 14 - 23 Uhr
SA & SO 11 - 23 Uhr

Bouldercafé

MO - FR 14 - 01 Uhr
SA & SO 11 - 01 Uhr

PÖMS Live an der Nordbahntrasse
Bahnsteigparty
Ottenbrucher Bahnhof
Samstag, den 26.08.2017    
Funckstr. 94,  Beginn 18 Uhr

Öffnungszeiten

Dienstag – Sonntag ab 18.00 Uhr


Sonntags bei trockenem Wetter ab 13.00 Uhr
Küche: 18.00 – 23.00 Uhr

www.ottenbrucher-bahnhof.de

Veranstaltungen, Gastronomie, Fahrradverleih Mirker Bahnhof Infos unter:
www.clownfisch.eu

AUSZEICHNUNGEN

Greenways Award Nordbahntrasse
Greenways Award Nordbahntrasse