Natur & Kultur: Wanderung zum Imker

 

WupperVital lud im Oktober zur gemeinsamen 8 Kilometer Wanderung ein. Start war der Bahnhof Ottenbruch - Ziel der Imker in der Nähe des Steingartens am Loh.
Der Hobby-Imker Günther gab den rund 25 Interessierten zahlreiche Informationen zum Nordbahntrassenhonig, Bienenstöcke, Einzugsgebiet der Bienen und Ertrag.
Für viele war es wieder eine bereichernde Tour, wie die bereits zahlreich erwanderten Ziele in Wuppertal. Federführend für die Touren sind Klaus Conrads und Frank Hoffmann, sie organisieren und begleiten die Natur & Kultur-Wanderungen.

 

Weitere Infos über die Teilnahme an WupperVital unter: www.wuppervital.de

 

13 Kilometer Radtour entlang der Nordbahntrasse

 

Bereits im September machten Interessierte Mitarbeiter/innen aus dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen aus Düsseldorf eine Tagesexkursion zur Nordbahntrasse und besuchten zwei engagierte Initiativen.

Erste Station war eine Führung durch den Bürgerbahnhof in Vohwinkel.
Anschließend traf die Gruppe, die mit ihren eigenen Fahrrädern angereist war, am Ottenbrucher Bahnhof auf eine Trassenbegleiterin der Wuppertalbewegung, die gerne die Entstehungsgeschichte, das Engagement und die Aktivitäten an die Gruppe weiter gab. Bei bestem Wetter ging es mit einigen Trassen-Stopps an sehenswerten Orten wie der Mirker Bahnhof, Legobrücke, Draisinenbahnhof nach Wichlinghausen zur Einkehr ins Café Nordbahntrasse.


Wir werden sicher vielen Menschen davon erzählen und drücken der Wuppertalbewegung für ihre weitere Arbeit alle Daumen, damit auch die Projekte, die bislang „nur“ in Köpfen schlummern, Wirklichkeit werden.“ (Doris Kern Abt. Stadtentwicklung im MHKBG)

 

Radexperten zu Besuch auf der Nordbahntrasse

Foto: Wuppertalbewegung
Foto: Wuppertalbewegung

Gestern eine Gruppe von Experten aus Polen, Frankreich und Deutschland die Nordbahntrasse besucht, um sich hautnah und aktuell über den beliebten Radweg und dessen Entstehungsgeschichte aus 1. Hand von der Wuppertalbewegung informieren zu lassen. Die Besucher zeigten sich vom bürgerschaftlichen Engagement sehr beeindruckt, das Alleinstellungsmerkmal, welches Sie aus anderen Regionen in dieser intensiven Form noch nicht kannten.

 

Im Rahmen einer 3-tägigen Informationsreise mit Diskussionen und Vorträgen wurden der Radschnellweg Ruhr, der Ruhrtalradweg und die Nordbahntrasse besucht und im Wortsinne „erfahren“.

Im Vordergrund stand dabei der Strukturwandel und dessen Bewältigung, sowie die gefundenen Lösungsmöglichkeiten und Erfahrungen in den einzelnen Ländern.

Seit 2001 arbeiten die Regionen um Calais, Schlesien und NRW auf verschiedenen Gebieten eng zusammen. Sei es Jugendaustausch, Kulturveranstaltungen und jetzt insbesondere der Ausbau von touristischen Radrouten.

Veranstalter des diesjährigen Treffens waren das Ministerium für Verkehr und die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW, in Kooperation mit dem Regionalverband Ruhr.

Sehr gerne haben Christa Mrozek und Lutz Eßrich vom Vorstand der Wuppertalbewegung den Gästen deutlich gemacht,warum die vom Verein initiierte Nordbahntrasse in den letzten Jahren eine Fülle von Auszeichnungen gewonnen hat.

 

von Lutz Eßrich

Adventsingen 8.12. Mirker Bahnhof

Der Fahrradblock in Wuppertal

Bürgerbahnhof Vohwinkel

Öffnungszeiten:

Boulderhalle

MO - FR 14 - 23 Uhr
SA & SO 11 - 23 Uhr

Bouldercafé

MO - FR 14 - 01 Uhr
SA & SO 11 - 01 Uhr

www.bouldercafe-wuppertal.de

Veranstaltungen, Gastronomie, Fahrradverleih Mirker Bahnhof Infos unter:
www.clownfisch.eu

AUSZEICHNUNGEN

Greenways Award Nordbahntrasse
Greenways Award Nordbahntrasse

KlimaExpo Film

In Youtube gibt es einen 3:38 Minuten-Film von KLIMAExpo NRW über die Entstehung der Nordbahntrasse.

www.youtube.com/watch?v=7EqO7_mSH2Y